Irreführung der Öffentlichkeit: eine Steigerung zum Justizskandal um Gustl Mollath

Der von den SZ-Journalisten in dem Podcast „Der Guru: ein Kriminalfall und dessen Recherche“ vom 31.5.20191 so bezeichnete „Kriminalfall“ ist vergleichbar mit dem Fall von Gustl Mollath und, ich würde sagen, sogar noch weitaus schwerwiegender. Es ist deutlich spürbar, dass hier ein Justizskandal größten Ausmaßes stattfindet, bei dem vorliegende Tatbestände und Tatsachen durch die von Christine B. wider besseres Wissen behauptete Verfolgung ihrer Person durch eine Sekte vertuscht werden sollen.

Die Ärztin Christine B. hat schon in den von ihr geleiteten Yogalehrerausbildungen die Teilnehmer in die Irre geführt. Sie führte auch die Justiz in die Irre. Sie akzeptierte nicht, dass ihre Patienten und Schüler sich von ihr verabschiedeten und bezeichnete sich von da an als Aussteigerin einer spirituellen Gruppe bzw. Sekte. Damit brachte sie die Realität in eine vollkommene Umkehrung2.

Heute findet darüber hinaus ein Kampf um die Öffentlichkeit statt. Die Öffentlichkeit soll ebenfalls in die Irre geführt werden. Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.